19 July, 2019, 18:02

Test: Ist der hohe Preis für den BMW X2City Tretroller gerechtfertigt?

Der deutsche Automobilkonzern BMW baut nicht nur Auto und  Motorräder, sondern auch E Scooter . Im Test muss sich der BMW X2City Tretroller aber erst noch beweisen.

Hersteller BMW
Modelname
X2City
Preis 2400 Euro
Leistung 250 Watt
Maximalreichweite 25 Km
Geschwindigkeit 20 Km/h
Gewicht 21 Kg
Tagfähigkeit 120 Kg

Ein elektrischer Tretroller vom renommierten Motorradhersteller: Mit seinem stolzen Preis von 2400 Euro markiert der X2City Tretroller von BMW eher das obere Ende der Preisskala.  Mit einem Gewicht von 21 kg ist er auch der SUV unter den Tretrollern und nicht mehr so einfach die Bahntreppen rauf und runter zu schleppen. Alle wichtigen Dinge konzentrieren sich auf ein praktisches Display am Lenker. Die Stabilität ist nicht zu übersehen.

Der Rahmen aus Aluminium-Gitterrohr macht definitiv einen starken Eindruck, Der 408 Wattstunden volle Akku macht bis zu 30 Kilometer, mehr als die meisten anderen. Zum Einsatz kommen beim X2City Tretroller zwei Magura-MT2-Scheibenbremsen, wie sie sich in der Welt der Premium-Fahrräder bewährt haben. Zwei Leuchten aus dem Hause Supernova bringen ordentlich Licht auf die Straße. Räder im 16-Zoll-Maß zählen zu den Großen im Rollergeschäft und sorgen für ruhigen Lauf. Das kleine Anzeigenelement am Lenker ist die zentrale Schalteinheit: PIN-Sicherung, Tempo, Reichweite, Motorsteuerung. Via Bluetooth lässt sich der Roller sogar mit dem Smartphone verbinden. Man bezahlt die hohe Stabilität beim BMW X2City Tretroller mit dem Gewicht. Im Gesamten ergibt sich ein Bild solider Verarbeitung. Bremsen und Licht zählen zur Oberklasse und erfüllen ihren Zweck.

Fahrgefühl und Qualität des  BMW X2City Tretroller

Die großen Räder, das hohe Gewicht und die vertrauenserweckende Verarbeitung machen den X2City Tretroller zunächst zu den angenehmen laufruhigen Fahrzeugen. Allerdings sorgt die Beschleunigung über ein regelmäßig zu bedienendes Fußpedal für erhebliche Unruhe. Aufmerksamkeit, die man nicht unbedingt zur Bedienung des Fahrzeugs vorhalten möchte. Einmal gebremst, geht der Beschleunigungsmarathon auf’s Neue los. Fahrzeug, Material und Verarbeitung strahlen Stabilität aus. Die großen Räder sorgen für stabiles Fahrverhalten. Super für lange Strecken, am besten abseits der Magistralen. Der BMW X2City Tretroller punktet bei wenig Verkehr. Negativ schlägt die Transportierbarkeit zu Buche: 20 Kilogramm Eigengewicht und wenig Möglichkeit zum Verkleinern: Gerade mal der Lenker lässt sich abklappen. Passt so nur bei eher großen Autos in den Kofferraum. Ein Fahrzeug für längere Strecken, aber besser ohne Mitnahme in der Bahn. Zugelassen ist der X2City Tretroller übrigens jetzt schon, zur Verwendung ab 14 Jahren.

Fazit des E Scooter-Test’s

Gemeinsam mit dem Fahrradhersteller Kettler hat BMW hier eine Latte für hohe Ansprüche markiert. Dem wohnen zwei Grundgedanken des Motorradfahrens inne: Erstens: Selber fahren statt transportieren lassen. Zweitens: Fahren ist edler als bremsen. Wer eher zu den Edelnasen gehört, Stopp & Go meidet und das Fahrzeug über einen sehr langen Zeitraum nutzen will, ist mit dem  X2City Tretroller von BMW gut bedient. Der Preis von 2400 Euro für den E Tretroller markiert das obere Ende der Skala. Die Verarbeitung lässt Langlebigkeit erwarten. Für alle, die für voraussichtlich wenig Probleme auch eine Stange Geld zu investieren bereit sind. Solche, die lieber die gesamte Strecke als das letzte Stück des Weges fahren wollen.